Bergfreiheit und Bockauer Straße um 1920 Bildquelle: Albm Familie Flechsig  

 

Auf Betreiben des Kreiskulturwartes Friedrich Emil
Krauss und durch gezielte Aktivitäten von Dr. Sieber
konnte 1936 das Städtische Museum Aue offiziell eröffnet werden.
Die Sparkasse hatte gegen eine Miete dafür einen Saal in ihrem damaligen Gebäude
(ehemalige Freimaurerloge) zur Verfügung gestellt.

Die weitere Geschichte des Auer Museums verlief sehr wechselvoll.
Nach dem 2. Weltkrieg wurde es einige Zeit durch den
Kulturbund betreut. Auf Initiative des Rates des Kreises
Aue wurde die Einrichtung dann 1954 als Kreismuseum der Öffentlichkeit zugängig gemacht.
Dem Besucher vermittelte die museale Einrichtung nun
einen interessanten Einblick in die Vor- und
Frühgeschichte der Region, die Entwicklung der Stadt
Aue als Industriezentrum, das heimische Montanwesen
sowie die erzgebirgische Volkskunst und die sakrale
Kunst.

 

 

Stadtmuseum Aue

Bergfreiheit 1 - 08280 Aue • Tel.: 0 37 71 / 2 36 54 • e-mail: info@stadtmuseum-aue.de
Öffnungszeiten: Mo. geschlossen
Di. - Fr. 10:00 - 18:00
Sa. 10.00 - 16:30
So. 12:00 - 16:30